Welch eine Freude…

Meine Lieben,

Heute möchte ich euch mal eine kleine, wunderschöne Sache erzählen:

Gestern traf ich meine liebe Oma, der ich vor einigen Wochen auf Wunsch eine Karte gebastelt habe. Diese beabsichtigte sie in die Schweiz schicken, zu einer sehr netten, älteren Dame, der sie zu ihrem Geburtstag eine Freude machen wollte. Meine Oma und ich trafen uns nun gestern auf einem sehr sportlichen Event (Triathlon in Zülpich! Jaaaaa, meine Oma interessiert sich für solch ein sportliches Ereignis – wenn auch mit familiärem Hintergrund, da unsere Mega sportliche Ela dort teilnahm). Inmitten der ganzen, völlig verrückten, hartgesottenen Super-Sportler greift meine Oma mir plötzlich an den Arm und sagt: “ Mensch, Marion – du glaubst es nicht. Die Trudi hat mir extra einen Brief geschrieben und sich für deine hübsche Karte bedankt!“ Trudi ist die nette Schweizerin. Und während gefühlt ein Orkan um uns tobt (unmöglicher August, oder?) packt meine Oma einen Brief aus und hält ihn mir unter die Nase. Eine typisch alte Handschrift ist zu sehen und ich lese, dass Trudi sich wirklich sehr über das hübsche „Kärtli“ gefreut hat und dieses nun auf ihrem Fenstersims einen Ehrenplatz erhalten hat!

Nun muss ich euch wohl nicht sagen, wie sehr mich das gefreut hat. Ich meine, wir leben im digitalen Zeitalter, HD und 50000000 Megapixelauflösungs-Gedöns und da bastelt man aus stumpfen Papier eine Kleinigkeit, über die sich jemand so freut, dass er seinerseits einen Brief schickt, nur um sich dafür zu bedanken. UND die Papierkleinigkeit auch nicht so schnell in einer Schublade, oder dem Müll verschwinden lässt. Fantastisch, oder? Mich beflügelt und bestärkt das sehr. Mein Hobby macht andere glücklich – kann es etwas schöneres geben? Also ich, bin darüber auch sehr glücklich und freue mich darauf, jeden einzelnen von euch mit eben diesem Glücksgefühl anstecken zu können!

Meine Oma, die mir wirklich sehr am Herzen liegt, lächeln und mit Freude berichten zu sehen war einfach toll! Also: macht anderen eine Feude!

Eure Marion

PS: hier seht ihr eine Kleinigkeit, mit der ich meine Unterstützerin in Sachen Kartenverkauf überrascht habe 🙂 Auch sie hat sich sehr gefreut.

IMG_0221.JPG

Die Zellophantütchen (50 Stück, 2,95€) sind mit selbstgemachtem Jogurette-Cappuccino gefüllt. Verziert mit einem kleinen Blümchen oder anderen Nettigkeiten sieht es doch wirklich toll aus! Hier habe ich das Designpapier Polkadots und u.a. Das Stempelset „Für Leib und Seele“ benutzt!

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s