Hochzeitsbox zum verlieben

Hallo meine Lieben!

Während alles sich schon in die Weihnachtsaktionen stürzt, stecke ich noch in anderen kreativen Gefilden… Ich möchte euch mit den Weihnachtssachen einfach nicht jetzt schon vollstopfen, finde, dafür ist nach dem Herbst wirklich noch genug Zeit. Auch wenn ich natürlich gerne auf anderen Blogs spingse, was es da so an tollen Ideen hagelt!

Aber aus aktuellem Anlass (ein seeeeehr geschätzter Kollege und Freund wird im Oktober heiraten!!) habe ich mich mal an ein größeres Projekt getraut, welches ich im Netz bereits öfter bewundert habe: Eine große Box mit integrierter Karte und Torte:

MFG_8375

Ihr seht… die super Fotografin war wieder am Werk… Naja, ich hoffe, ihr erkennt die Box 🙂

MFG_8377

MFG_8378

MFG_8379

Verwendete Materialen sind hier Farbkarton aus Savanne, Vanille Pur und Flüsterweiß. Damit es das harmonische Bild ergibt habe ich auch nur in den Farben Sharasand und Schiefergrau gestempelt. Das Hauptstempelset, „Just married“ gibt es ja leider nicht mehr – aber ich liebe es besonders wegen der Schuhe. Ich finde, dass ist etwas, was man in der Form nie im Laden findet. Die Rosen sind mit der Big Shot Stanze „Originals Spiralblume“ (19,95 €) aus Vanille Pur und Savanne gestanzt. Diese Stanze mag ich auch sehr, da rechtfertigt sich der Preis dadurch, dass es eine Bigz Die ist, die ebenso Stoff und dickeren Filz stanzt. Ich habe daraus schon Filzblumen für Taschen oder ähnliches gestanzt. Wer eine Big Shot hat, sollte eigentlich auf keinen Fall auf diese Stanze verzichten. Dann eher auf Boxenstanzen, Boxen kann man auch problemlos ohne hin bekommen.

Am Deckel die „Bordüre“ ist in Vanille Pur mit der Bordürenstanze „Gepunktetes Wellenband“ (19,25€, ALLEIN verwendbar, hierfür benötigt man keine Big Shot oder ähnliches – auch sehr lohnenswert). Damit kann man Karten oder wie hier die einfarbig gehaltene Box aufpeppen, selbst mit kleinen Reststreifen des Farbkartons, die man beim Kürzen des Papiers schon mal hat. Daher mein Tip:  WERFT NIX WEG! Der Farbkarton hat seinen Preis, aber man kann fast jeden Fetzen noch mal verwenden! (Da spricht mein Vater aus mir… Man nennt ihn auch „Sparfuchs“ :-))

Diese Box war der „Prototyp“ und wird am Wochenende an eine Kollegin verschenkt. In dem Umschlag innen ist ein Kärtchen versteckt, in das man Geld rein stecken kann und der Kollegenkreis kann unterschreiben. Nun muss ich das Ganze noch einmal so hinkriegen 🙂

„Mr & Mrs.“ stammt übrigens aus dem Set „Nettiketten“ (S. 14, 23,95€, Stanze Designeretikett, 19,95€), hier habe ich lediglich die englische Variante genommen. Das ist vielleicht auch noch ein weiterer Tip: Natürlich gibt es die Stempel ALLE in englisch. Teilweise etwas hübscher, im Text, als unsere. Mr. & Mrs. fand ich persönlich netter, als „immer & ewig“… Wenn ihr Interesse habt, euch die englischen Varianten an zu schauen, so geht einfach auf die Stampin up Homepage und klickt oben rechts „USA“ an. Dann erscheinen die Sets in der Auswahl alle im Original. Bestellen kann ich sie euch ganz normal.

Das Fähnchen auf dem Deckel ist mit einem Stempel aus „Kleine Wünsche“ (35,95€) auf einem Rest Pergamentpapier (7,95€) gestempelt und ausgeschnitten. Mit ein paar kleinen Perlen (5,95€) setzt man sensationelle Akzente. Wem das alles bei mir zu puristisch ist… Der Fantasie ist ja keine Grenze gesetzt, die Box auf allen Seiten zu verzieren.

Übrigens: Heute erwarte ich das Material, welches ich in eure Pakete packe und dann verteile, damit ihr mir und der Welt eure kreativen Werke zeigen könnt. Ich freue mich schon drauf!

Also, auf bald,

Marion

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s