diy gartensauna

DIY Gartensauna: erledigt

Ihr Lieben!

Heute bin ich stolz darauf, euch unser bisheriges Endresultat des Projektes Gartensauna zu präsentieren!!!


Es fehlen noch der Wasserfall links am Saunahaus, welcher das Rohr ersetzen wird. Die Abschlussleisten aus Alu für die Dachkanten warten nur noch auf die Verklebung, dann ist es tatsächlich soweit fertig!


Ein kleines Sumpfbeet habe ich noch von meinen Männern aus Restholzstücken fertigen lassen, ein paar tolle Sumpfiris und Schilfgras werden spätestens nächstes Jahr den Teich erstrahlen lassen. Nen neuen Mitbewohner haben unsere Fische, neben zwei Fröschen, noch bekommen:


Die Sauna ist allesnin allem so, wie wir es uns erhofft haben. Derzeit kämpfen wir immer noch damit, das richtige Ofengitter zu bekommen, was langsam etwas bizarr anmutet, da man uns zwei Mal das gleiche falsche Teil geliefert hat… nun ja, es mag auch schwer sein!

Mittlerweile haben wir den Inmenbereich noch etwas aufgemöbelt und eine neue Kelle, sowie eine Kräuterschale für über den Ofen und einen Springbrunnen für in den Ofen geholt.


Wir haben festgestellt, dass Mentholkristalle fantastisch sind. Es ist, als würde man das stärkste Fisherman’s Friend lutschen 😂😂😂 und hinterher sind die Atemwege sensationell frei.

Wir grübeln immer noch, welchen Tub wir uns zulegen sollen. Die Firma Skargards (www.skargards.de)  ist über meinen Blog auf uns aufmerksam geworden und haben mich sehr nett angeschrieben. Ich denke, es ist die sehr hochwertige Variante, die natürlich ihren Preis hat. Genau das ist zur Zeit unser Problem… wir müssen noch ein bisschen die Portokasse füllen, bevor die Entscheidung fällt. Man weiss ja auch nicht, wie intensiv das Ganze genutzt wird… Verlockend sehen von der Firma einfach alle aus. Und an einem Tag wie heute, an dem es usselig ist und die Sauna schon sehr laut ruft, wäre es sicher fantastisch, zwischen den Gängen, selbst mit Regen, einfach ins warme Fass zu steigen. Nun denn, wir werden euch an unserer Entscheidung teilhaben lassen.

Ich würde mich auch über ein paar Kommentare von euch freuen. Vielleicht habt ihr ja Erfahrung mit Hot Tubs, an denen ihr uns teilhaben lassen könntet!

So, ich schmeiss jetzt mal die Sauna an! 18 Grad und Regen im Sommer… so geht’s ja nicht!

Schnell noch ein Vorher-Nachher-Foto:



LG, Marion
PS.: das ist einer der anderen Teichbewohner 😂


Er fand’s gar nicht schlimm, dass wir so nen Baulärm veranstaltet haben!

Von der Theorie zur Praxis #Sauna

Hallo Ihr Lieben!

Ein Haufen Bretter… 😳

Nun ging es an diesem Wochenende an’s Eingemachte. Wie lange haben wir auf diesen Moment gewartet…

Was soll ich euch sagen, selbst bei einem Ikea-Schrank ist eine bessere Aufbauanleitung dabei, als bei dem Monsterprojekt Sauna. Schlimm… Also jedem, der nicht schon ein wenig Erfahrung gewonnen hat, was es bedeutet ein Häuschen aufzubauen, kann ich leider nur davon abraten. Wir hatten zudem das Pech, dass unser Packer wohl einen schlechten Tag hatte und wir nicht einmal eine Aufbauanleitung dabei hatten… OMG! Also erstmal kurz ausgerastet und dann bei der Firma angerufen. Dort wurden wir an einen Mitarbeiter verwiesen, der uns dann den Tag über (insgesamt sicher 10 Mal!!!!!) mit Rat zur Seite stand. Trotzdem problematisch. Zumal man sich ja irgendwie Zeit nehmen muss – für den normalen Bürger eben auch das Wochenende und somit… RICHTIG! Der Mitarbeiter war bis Freitag 18:00 Uhr erreichbar! Danach mussten wir selber klar kommen.😖

Dennoch: Voll motiviert ans Werk:

Wenn man handwerklich etwas geschickt ist und das notwendige Material zum arbeiten hat (Stich- und Kreissäge) dann klappt das schon irgendwie. Aber man musste schon improvisieren. Abenteuerlich…

Als erstes eine Trockenübung für die Unterkonstruktion. Immer in der Hoffnung, dass sich einiges von allein erklärt!

Wirklich toll war / ist, dass es sich um fertige Wandteile handelte. Hatte man einmal verstanden, wo was hin gehört und wie befestigt werden sollte, dann ging es schnell.

Freitagabend sah es so aus ☺️

Probeliegen auf dem Dämmungsboden

Auf dem Dach verlegen wir EPDM-Folie. Die hat eine Lebensdauer von 50 Jahren (sagt der Hersteller,), wird in einem Stück verklebt und ist später nicht mehr sichtbar.

Dann haben wir die Inneneinrichtung verbastelt. Völlig kaputt, völlig unfotogen aber glücklich!

Und genau so hatten wir es uns vorgestellt! Blick auf die Kois! Wenn erstmal drum herum alles fertig ist……

 

Ich werde euch berichten, wie kulant man mit den vorhandenen Mängeln umgeht. Von der Inneneinrichtung und dem Holz insgesamt sind wir absolut begeistert und denken, es wird langlebig und genau so sein, wie wir es uns vorgestellt haben.

 

Es fehlen uns nun noch ein paar Dinge, um den Ofen anzuschließen, dann kann der erste Saunagang gestartet werden!!!!!

 

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Marion